Tennisclub Roßdorf e.V.

 

Höhepunkte und Berichte aus 2016


     Jahreshauptversammlung 2016

Zur diesjährigen Hauptversammlung konnte der 1. Vorsitzende Oliver Fichte zahlreiche jüngere Mitglieder begrüßen - im Vergleich zur letzten Mitgliederversammlung war der Altersdurchschnitt der Besucher um mehr als 12 Jahre gesunken, was in positiver Weise ein gesteigertes Interesse der nachrückenden Generationen feststellen lässt. Mit vielen Bildern in seiner Power Point Präsentation ließ er die vergangene Saison noch einmal Revue passieren und stellte als besondere Höhepunkte die neuen Veranstaltungen wie den „Prosecco-Cup“ und das „Vater & Sohn Turnier“ heraus. Auch im neuen Jahr will der Vorstand das Angebot wieder breit fächern und allen Mitglieder die Teilhabe am Clubleben zu ermöglichen. Unsere Schatzmeisterin Petra Finkernagel konnte trotz teurer Anschaffungen im letzten Jahr (Beamer, Brücke, Rundtisch, Sonnenschirm) einen ausgeglichen Haushalt vorlegen und sieht den TCR finanziell gut aufgestellt. Sportwartin Christine Drees und Jugendwart Claus Hornung trugen ebenfalls ihre Berichte vor und so kam man umgehend zur Abstimmung über eine vorgeschlagene Änderung der Satzung. Der1. Vorsitzende konnte mit überzeugenden Erklärungen zu den Änderungspunkten alle geäußerten Bedenken aus dem Weg räumen und so wurde die neue Satzung einstimmig angenommen. Als neue Kassenprüfer wurden für die nächsten zwei Jahre Beata Becker und Theresa Turwitt gewählt und anschließend der gesamte Vorstand entlastet. Am Ende resümierte die 2. Vorsitzende Regine Böhrer ihre Auswertung der ausgeteilten Fragebögen mit der Feststellung, dass trotz mancher Kritikpunkte die Zufriedenheit mit dem Verein deutlich überwiegt.
Ein paar Bilder der JHV gibt es unter „Bildergalerie“ > „Bilder 2016“ > „JHV






















     Gänse-Essen im "Aloisius"

War das wieder Klasse! Von den Vorspeisen über die gebratenen Gänse bis hin zum Dessert –
Das Team um Ralph Küppers und Tanja Richter hatte auch in diesem Jahr nicht nur ein tolles Angebot, sondern wartete erneut mit einer außergewöhnlichen Zubereitung auf. Für alle, die nicht dabei waren:

                                                                   Feldsalat mit Gänseleber
                                                                        Kürbiscremesuppe
                                                       Gänsebraten mit Klößen und Rotkraut
                                                                          Gemischtes Eis
Ein Gaumenschmaus ohne Ende – über die vielfältigen Getränkeofferten wird hier bewusst  Stillschweigen bewahrt, waren sie doch zuletzt der Grund für eine interne Verlängerung der Veranstaltung. Letztlicher Erwähnung bedarf unbedingt der Service, der allzeit präsent war,
mit echter Freundlichkeit glänzte und am Ende vielleicht sogar selbst Spaß hatte an uns.
Ein Wiedersehen ist absolut zu empfehlen!
Bild gibt es unter "Bildergalerie" > "Bilder 2016" > "Gänse-Essen"
























     Letzter Arbeitseinsatz
Mit geballter Frauenpower ging der letzte Arbeitseinsatz über die Bühne. Unser technischer Leiter hatte das Treffen organisiert und unter seiner Regie wurde die Anlage winterfest gemacht. Der letzte Event im Clubhaus wird am kommenden Freitag die Jahreshauptversammlung sein, zu der bei kostenlosen Getränken und Knabberzeug viele Mitglieder erwartet werden.






















     Platzverbrennung mit Ehrung der Clubmeister

Jedenfalls bleibt die Anlage noch mindestens bis zum letzten Arbeitseinsatz am 12. November geöffnet und man kann im Freien Tennis spielen. Dennoch wurde am letzten Samstag die vergangene Saison feierlich „verbrannt“. Die milden Temperaturen luden zwar nicht dazu ein, sich am Lagerfeuer zu erwärmen, dafür ging es im Clubhaus umso reger zu. Mit launigen Gesprächen bei angenehmer Hintergrundmusik ließen die rund dreißig Mitglieder die Saison Revue passieren und hielten Ausblick auf die kommende Hallenspielzeit oder gar das nächste Jahr im TCR. Zwischendurch ehrte unser Sportwartin Christine Drees die Sieger und Platzierten der Clubmeisterschaften und so verbrachten alle noch einmal ein paar nette Stunden im Club. Pokale und Sachpreise erspielten sich (1./2./3.):
Damen/Da40:             Regine Böhrer, Beata Becker, Christine Drees
Herren 50:                   Thomas Biermann, Lutz Schwarzer, Claus Hornung
Herren/He30/He40:   Holger Pfeifer, Nico Haas, Jens Brede
Bilder vom Abend gibt es unter „Bildergalerie“ > „Bilder 2016“ > „Platzverbrennung

 

 

     Vater & Sohn - Turnier um den "Da Tonino - Cup"
Erstmalig fand am letzten Wochenende ein Herrendoppel-Turnier statt, bei dem sich immer zwei Generationen gegenüber standen. Der Wettergott hatte ein Einsehen und so konnte die Veranstaltung wie von Turnierleiter Claus geplant ohne Unterbrechung über die Bühne gehen. Besonders in den Vorrundenspielen wurde sehr fair gespielt, sodass auch die weniger Geübten auf ihre Kosten kamen. Sie spielten später noch einmal im System „Jeder gegen Jeden“ ihre eigene Runde aus, dann aber auf Augenhöhe. Die Hauptrunde ging im K.O.-System weiter, bis Marc Schiller mit Papa Horst und Julian Fischer mit Papa Enrik im Finale aufeinander trafen. Mit harten Aufschlägen und gutem Netzspiel dominierte Marc, der für den THC Hanau spielt, die Begegnung. Aber auch sein Vater Horst konnte sich des Öfteren gut in Szene setzen, sodass die beiden letztlich mit 6:4 / 6:1 klar siegten. Im Spiel um den 3. Platz überraschte Vater Rolf Hamburger, der an der Seite seines toll aufspielenden Sohnes Daniel sich fast in einen Spielrausch steigerte. Souverän schickten sie Daniel und Vater Wolfgang Erbe mit 6:2 / 6:0 in die Kabine. Für die Ehrung der Sieger und Platzierten hatte Claus wie gewohnt viele Sachpreise bereitgestellt und die Übergabe des von ihnen gestifteten riesigen Wanderpokals wollten Tonino und Sohn Guido Gencarelli vom benachbarten Restaurant unbedingt selbst übernehmen. Fazit: Ein schönes, familiäres Turnier, das im nächsten Jahr die Neuauflage erhalten wird.
Bilder vom Event gibt es unter „Bildergalerie“ > „Bilder 2016“ > „V & S –Turnier



     TOPSPIN Kids Championship

Mit dieser tollen Bezeichnung hat der Hessische Tennis-Verband die Clubmeisterschaften der Jüngsten belegt, also die der Kinder unter 8 Jahre. Na gut – wir haben sie mit der erfreulichen Zahl von zehn Teilnehmer/innen durchgeführt und dabei noch einmal in die Jahrgänge 2008 und 2009/10 aufgeteilt. Der wohl eifrigste „Wandspieler“ Levin Brendel siegte dank seiner Ballsicherheit bei den Älteren vor Lynn Schnelle, die ebenfalls gute Leistungen zeigte. Bei den Jüngeren setzte sich unangefochten Jonas Rainer an die Spitze, der vor allem die Tennismatches klar dominierte. Hier wurde überraschend Lenny Endler Zweiter, der erst in diesem Sommer nach einem Brückenschul-Kurs zu uns gestoßen war. Dritte wurde Laura Brede als Jüngste im Feld. Die Sieger und Zweitplatzierten erhielten Pokale, Sprungseile, Spiel- und Übungsbälle. Aber auch für alle anderen hatte Jugendwart Claus Sachpreise bereitgestellt. So ging am Ende jede/r mit einer Urkunde, einer Plakette, einem Schlüsselanhänger und natürlich einem Überraschungsei zufrieden nach Hause.
Bilder von den CM und Siegerehrung gibt es unter „Bildergalerie“ > „2016“ > „U8-KCC

 

     Firma Lieferbau sponsert neue Ballwand

Dank der großzügigen Spende der Firma Lieferbau besitzt nun auch der Tennisclub Roßdorf eine Ballwand des Herstellers Tri-tennis. Die Plane bremst auch den fest geschlagenen Ball ab und lässt ihn nach dem Herunterrollen auf ein Brett treffen, von wo aus er fast senkrecht nach oben springt und als „stehender“ Ball den nächsten Schlag ermöglicht. Wie auf den Fotos gut zu erkennen ist, hat sich die Fläche vor und um die Ballwand merklich verändert, was auf regen Gebrauch rückschließen lässt.
Der TCR sagt noch einmal herzlichen Dank!





















     2. Roßdorfer Tennis Team Cup

Zum zweiten Mal war der TCR Gastgeber für Roßdorfer Vereine, die in 4er-Teams (2 Doppel) um den Gewinn des Wanderpokals der Firma Uhren-Fischer antraten. Bedingt durch einige Absagen blieben am Ende die Titelverteidiger „Alte Herren“ von der Sportvereinigung mit Captain Jochen Lassmann, die Turnerinnen um Nina Helmig, unsere Damen 40 und als neues Team die talentierten Tischtennisspieler mit Vater und Sohn Maisch vom TVR. Bei Schweiß treibenden Temperaturen wurde im Modus „Jeder gegen Jeden“ jeweils eine Stunde gespielt, bis schließlich die Rangliste feststand. Sieger wurden wir im letzten Jahr die Fußballer der Spvgg., die aber gegen die sich tapfer wehrenden Tischtennisspieler nur sehr knapp und glücklich die Oberhand behielten. Das riecht nach Revanche im nächsten Jahr. Dritte wurde das Tennisteam von Petra Finkernagel, die die Turnerinnen besiegen konnten. Turnierleiter und Organisator Claus hatte ansprechende Sachpreise für alle bereitgestellt und so nahm ein ausgesprochen fair geführtes Turnier ein Ende mit angenehmen Gesprächen bei gut gekühlten Getränken im Schatten der Clubterrasse.
Bilder vom Event gibt es unter „Bildergalerie“ > „2016“ > „Team-Cup 16

 

     1. Prosecco-Cup im TCR

Ein Hoch auf unsere Damen 40! Locker haben sie es geschafft, ein Schleifchenturnier mit Damen aus vier befreundeten Vereinen zu organisieren, die mal Verbandsspiel-Gegnerinnen waren. In brütender Hitze wurde auf dem Platz alles gegeben, im Schatten auf der Clubterrasse jedoch alles genommen…
In der Form eines Schleifchenturniers wurde schließlich die Beste/Glücklichste ermittelt, wobei sich unser 40erinnen jedoch von der Preisverteilung ausgenommen hatten – welche Geste! Es gewann Christine Lenz vom Nidderauer TC vor Nicole Bieniek (die als Ergänzungsspielerin der Da40 vom TCR fungiert hatte) und Marion Kenntemich von der TS Steinheim. Liebevoll hatten unsere Gastgeberinnen Preise für viele verpackt und Sportwartin Christine Drees ebenso wie Regine Böhrer und Helena Richter hatten bei der Verleihung so manchen kecken Spruch drauf. Abschließend wurde gegrillt, gegessen und gefeiert – natürlich mit Prosecco!
Mehr Bilder gibt es unter „Bildergalerie“ >>>„2016“ >>> „Prosecco-Cup





















     Junioren U18 sind Vizemeister

Mit fünf Siegen und zwei leider unglücklichen Niederlagen wurde das Team um Mannschaftsführer Daniel Hamburger Vizemeister in einer 8er-Gruppe. Hatte man dem Meister TC Froschhausen noch klar mit 4:2 besiegt, verlor man am Ende unnötig gegen den Tabellenletzten und Absteiger GW Biebergemünd mit dem gleichen Ergebnis. Fast der gesamte Kader bleibt jedoch für die nächste Saison beisammen, lediglich Leander Iven, der leider nicht auf dem Bild zu sehen ist, scheidet altersbedingt aus. Einen Zusatzbonus konnten die jungen Spieler allerdings einheimsen: Dank der Firma Lieferbau waren sie die bestgekleidete Mannschaft.

 

     Herren 65 feiern den Aufstieg

Auch wenn es schon etwas länger her ist, sollen unsere Senioren doch auch zu ihrem Recht kommen. Schließlich waren sie sogar die ersten, die in diesem Jahr ihre Meisterschaft feiern konnten und dies mit Teamchef Dieter Krause auch ausgiebig taten. Die glatteren Siege über die anderen Mannschaften waren ausschlaggebend, dass die punktgleichen Senioren vom TC Langenselbold, gegen die nur ein Remis erreicht wurde, am Ende auf den zweiten Platz verwiesen werden konnten.    Glückwunsch!



























     Herren 30 wieder auf Landesebene

Nach holprigem Start gab es dann glatte Siege, sodass es am letzten Spieltag zu einem echten Showdown beim Mitaspiranten TC Mühlheim kam. Routinier Ulf Postberg musste nach knapp verlorenem ersten Durchgang alles geben, um mit 6:4 im dritten Satz den Punkt zum 2:2-Ausgleich zu holen – die Doppel mussten entscheiden. Während Jens Brede und Ulf Postberg sich letztendlich im Match-Tiebreak geschlagen geben mussten, erwiesen sich Benjamin Jesgarz und Nico Haas als zuverlässige Punktgaranten und sicherten das 3:3-Remis, das unserem Team zum Aufstieg in die Gruppenliga reichte. – Glückwunsch!

 

 

     TC Roßdorf veranstaltet Tennis-Talentiade für die Brückenschule

Seit 2011 bietet der Hessische Tennis-Verband für Mädchen und Jungen der Grundschulklassen
1 bis 4 einen Wettbewerb an – die Tennis-Talentiade. In Anlehnung an die U8-Wettkämpfe der Vereine geht es dabei um die Aneignung vielseitiger, koordinativer Bewegungsformen beim „Fächerlauf“, „Dreisprung“, „Balltransport“ und dem „Ballwurf“ sowie Tennis-Matches im Kleinfeld. Zum ersten Mal führte nun der Tennisclub Roßdorf seinem langjährigen Kooperationspartner, der Brückenschule, einen solchen Wettbewerb durch. Vier 4er-Teams der 1. und 2. Klassen sowie vier 4er-Teams der 3. und 4. Klassen spielten dabei die Rangfolge aus, indem in der zweiten Runde die Sieger, bzw. Verlierer des ersten Matches gegeneinander antraten. Da gab es natürlich viel Gewusel und nur mit Hilfe der betreuenden Lehrerin Petra Kunzendorf und vierer Senioren und Seniorinnen aus dem Verein konnte unser Clubtrainer die Veranstaltung bewältigen. Der HTV hatte T-Shirts, Urkunden und Medaillen für alle bereitgestellt und dementsprechend gingen auch alle zufrieden nach Hause.
Mehr Bilder gibt es unter „Bildergalerie“ >>>„2016“ >>> „Talentiade Brückenschule






















     Copacabana Beach-Party

Direkt zum Beginn der Sommerferien wurde im TCR noch einmal richtig abgefeiert. Die Roßdorfer Feierbiester konnten zu den Klängen des gut aufgelegten Discjockeys Robert ihre gute Laune bestens ausleben. Fußball-Tennis, Musik hören, Tanzen und/oder einfaches Abhängen waren angesagt. Natürlich sorgten auch die selbst gemixten Cocktails dafür, dass die Stimmung nicht abebbte und die letzten wie üblich erst im Morgengrauen den Weg nach Hause fanden…
Mehr Bilder gibt es unter „Bildergalerie“ >>>„2016“ >>> „Beachparty 2016

 

 

     Kita "Sternenland" im TCR

Nun war zum Abschluss unseres Angebotes „Kinder auf den Tennisplatz“ auch noch die Roßdorfer Kindertagesstätte „Sternenland“ zum Schnuppern auf unserer Anlage. Die Betreuerinnen Conny und Isibela übergaben acht ihrer Vorschulklässler in die Obhut unseres Clubtrainers Claus, der sie mit auf die Reise in seine Tenniswelt nahm. Mit viel Bewegung und abwechslungsreichen Übungen zum Umgang mit dem Ball wurde die Zeit bis zum Frühstück gefüllt, bevor es danach mit den Schlägern zur Sache ging. Das machte so viel Spaß, dass sogar die Erzieherinnen zum Schläger griffen und Tennis einmal ausprobierten. Mit Angeboten zu einer Fortsetzung der begonnenen Karriere trat der Nachwuchs schließlich den Heimweg an.






















     Heinrich-Böll-Schule zu Gast

Im Rahmen ihrer Projektwoche nahmen sechs 5. Klassen der HBS an einem von unserem Clubtrainer Claus geleiteten Schnuppertraining teil. An drei Vormittagen konnte er so an die 170 Schüler und Schülerinnen auf vier Plätzen in die Grundzüge des Spiels mit Ball und Schläger einführen. Die Kinder – wie auch die sie begleitenden Lehrkräfte – hatten viel Spaß und vielleicht sehen wir das eine oder andere Gesicht ja mal als Mitglied wieder.
Bilder in einer Zusammenfassung aus verschiedenen Veranstaltungen gibt es unter „Bildergalerie“ > „Bilder 2016“ > „Heinrich-Böll-Schule

 

 

     Public Viewing im TCR

Clubmitglieder wie auch einige Gäste nahmen die Einladung zum Public Viewing auf unserer Clubterrasse dankend an und konnten im letzten Gruppenspiel gegen Nordirland einen verdienten 1:0-Sieg bejubeln. Die deutsche Mannschaft trifft nun im Achtelfinale auf die Slowakei – und auch am Sonntag, dem 26.06.16 um 18:00h darf wieder öffentlich mitgefiebert und hoffentlich nicht mitgezittert werden!
Mehr Bilder gibt es unter „Bildergalerie“ >>> „2016“ >>> „Public Viewing EM 2016





















     Brückenschule im TCR

Bereits im zwölften (!) Jahr läuft die Kooperation mit der nahe gelegenen Brückenschule, die ihren Erst- und Zweitklässlern wieder einen kostenlosen Schnupperkurs über drei Stunden anbieten konnte. Vielleicht hätten ein paar mehr Teilnehmer kommen können, aber mit 42% Eintritten (fünf von zwölf) kann unser Jugendwart vollauf zufrieden sein. Die Kinder hatten viel Spaß und werden hoffentlich noch lange dabei bleiben.

 

 

     Kita "Wirbelwind" schnuppert Tennis

Das war ja fast schon ein Tornado, der da über den Platz 5 des Tennisclubs Roßdorf fegte. Die Kindertagesstätte „Wirbelwind“ hatte sich zum Schnuppern angekündigt und vierzehn neugierige Tennis-Eleven machten rennend und schreiend ihre ersten Tennisball-Kontakte. Mit Partnerübungen und Staffelwettbewerben ging die Zeit wie im Flug vorbei und erschöpft, aber dankbar machten sich die Nachwuchsspieler auf dem Heimweg, wo schon das verdiente Mittagessen wartete.





















     "Luthers Apfelbaum" schnuppert Tennis

In unserer Einladungsreihe „Kinder auf den Tennisplatz“ waren nun fünfzehn Zöglinge der evangelischen Kindertagesstätte „Luthers Apfelbaum“ aus Niederissigheim zu Gast. Einen Vormittag lang konnten sie ausprobieren wieviel Spaßpotential in unserer schönen Sportart liegt. Rennend und schreiend lernten sie die Anlage kennen, und mit vielen Übungen rund um den kleinen Filzball konnten sie ihren ersten Tennis-Erfahrungen machen. Clubtrainer Claus Hornung leitete die Veranstaltung umsichtig und sparte nicht mit Lob. So traten die Nachwuchscracks etwas erschöpft, aber durchaus begeistert den Heimweg an.

 

 

     Schleifchenturnier 16

Am Ende ist der kalten Sophie dann doch die Kraft ausgegangen und toller Sonnenschein begleitete die Siegerehrung. Knapp zwanzig Teilnehmer und Teilnehmerinnen waren angetreten, um die riesigen Wanderpokale von Optik Dankert ein Jahr lang in die eigene Vitrine stellen zu dürfen – am Ende war es wie immer nur zweien vergönnt. Es waren in diesem Jahr Beata Becker und Ulf Postberg, die sich am geschicktesten im Umgang mit den zugelosten Partnern und Gegnern, aber natürlich auch dem gelben Flugobjekt zeigten und zwar keinen Preisscheck, aber doch einen ansehnlichen Gutschein der Spenderfirma entgegennehmen konnten. Zweite wurden nicht minder verdient Regine Böhrer und Vorjahressieger Florian Zang, deren Leistungen mit einem Clubhandtuch und einem Präsent von jeweils "Weininternational" und der "Vitrine" belohnt wurden. Dritte wurden Theresa Turwitt und Andreas Clasen, die einen Gutschein des Gesundheitszentrums "Meditheranum" über einen Probemonat Fitnesstraining unter Anleitung gewannen. Am Ende waren (fast) alle zufrieden und mit einem Dank an Turnierleiterin Christine Drees, die den Ablauf jederzeit im Griff hatte und dabei sogar noch selbst zum Racket griff, fand ein schönes Turnier seinen Abschluss.
Bilder dieser Veranstaltung gibt es unter „Bildergalerie“ >>> „2016“ >>> „Schleifchenturnier 2016






















     Kita "Hasenburg" schnuppert Tennis

Gleich zu Beginn der Saison nahm die Kindertagesstätte in Niederissigheim das Angebot unseres Jugendwartes wahr und zwei Erzieherinnen machten sich mit acht Vorschulklässlern auf dem Weg in unseren Verein. Nach einem kurzen Rundgang zum Kennenlernen der Anlage ging es auch schon auf den Tennisplatz, wo die Kinder sich erst einmal in vielfältigen Bewegungsformen ohne und mit Ball austoben konnten. Nach der Frühstückspause ging es dann endlich mit Schlägern weiter und so manch eine/r stellte sich recht geschickt im Umgang mit den verschiedenen Übungsaufgaben an. Vielleicht hat sich ja hier schon ein zukünftiger Crack vorgestellt? Mit einem kleinen Geschenk und natürlich der Möglichkeit, in einer bestehenden Gruppe weiter zu machen, traten die kleinen Tennishasen schließlich zufrieden den Heimweg an.

 

 

     Testwettkampf für die Kids U8

Zu einem Probelauf für die ersten U8-Wettkämpfe trafen sich eifrige Nachwuchscracks auf Platz 5 unserer Anlage. Unter den kritischen Blicken mancher mitgekommenen Eltern rannen, sprangen, balancierten und warfen sie um Punkte für ihr Team. Am Ende wurde auch noch Tennis gespielt und zwar Einzel und Doppel im kleinen Feld. Auch wenn gerade hier noch etwas Erfahrung fehlte, war dies eine wichtige Veranstaltung zur Vorbereitung auf die anstehenden echten Matches, die im Mai mittwochnachmittags stattfinden (siehe Aushang an der Jugendwand) und sich durchaus auch viele interessierte Zuschauer wünschen.
Bilder von diesem Treffen gibt es unter „Bildergalerie“ >>> „2016“ >>> „U8-Test






















     Saisoneröffnung 16

Wow – was für ein Treiben auf der Clubanlage! Bei schönstem Tenniswetter konnten Bürgermeister Günter Maibach und unser 1. Vorsitzender Oliver Fichte die Plätze wie geplant zum Spielbetrieb frei geben. In seiner kurzen Ansprache hatte Maibach die vorbildliche Jugendarbeit gelobt und dem TCR für seine Vorhaben in diesem Jahr alles Gute gewünscht, während Fichte sich bei seinem Technischen Leiter Horst Schiller und allen freiwilligen Helfern bedankte, die maßgeblich zu einer gelungen Präsentation ihres Vereins beigetragen hatten.
Gut einhundert Mitglieder, Gäste und interessierte Neugierige besuchten im Laufe des Tages die Anlage und der eine oder andere war so angetan, dass er gleich Mitglied wurde. Im großen Gewinnspiel (Ballanzahl im Wäschekorb schätzen; mit einem Lochschläger „nicht“ treffen; Säckchen in Dosen werfen) war Brigitte Schwarzer die Geschickteste und gewann einen Verzehrgutschein bei unserem Clubwirt Lutz. Zweite wurde Petra Finkernagel (TCR-Handtuch) vor Moritz Wagner (Philips Kopfhörer), Gabi Kobler (HTV-Bälle) und Janine Varrina (Sekt). Während auf dem Trainingsplatz fast ständig Kinder und Jugendliche im Umgang mit Ball und Schläger hilfreich begleitet wurden, konnten erwachsene Interessenten sofort in den allgemeinen Spielbetrieb eingegliedert werden. Fürs leibliche Wohl hatten der Clubwirt wie auch unser Vergnügungsausschuss gesorgt und so blieben keine Wünsche offen.
Bilder gibt es unter „Bildergalerie“ > „Bilder 2016“ > „Saisoneröffnung 2016

 

 

 
     Unsere Kinder im Wintertraining

„Bildergalerie“  >  „2016“  >  „Trainingsgruppen MSC






















     Schleifchenturnier im Mittelpunkt Sport Center in Maintal

Da war Turnierleiter Claus im Glück, als die Anmeldungen bei exakt 20 stehen geblieben waren.
So konnte die fünfte Auflage des Schleifchenturniers im Mittelpunkt Sport Center in Maintal reibungslos über die Bühne gehen und neben den fair verlaufenden Matches der Mixed-Doubles gab es bei Kaffee und Kuchen auch noch genügend Zeit zum Small Talk. Natürlich wurden am Ende auch Sieger gekrönt, wobei diese wie immer nicht nur gut gespielt, sondern wohl auch ein wenig Losglück hattenJ! Gewinner der Wanderpokale des Eiscafés Venezia, dessen Inhaber Enzo Fusaro auch noch jeweils einen Verzehrgutschein beigefügt hatte, wurden Nicole Bieniek und Christopher Heim. Zweite wurden Julia Kietzmann und Florian Zang, die dafür einen Geschenkkorb der Kelterei Walther mit jeweils drei Flaschen Apfel-Secco erhielten, dazu noch eine 4er-Dose HTV-Bälle. Den dritten Platz belegten Theresa Turwitt (nur 1 Spiel Abstand) und Oliver Fichte (klar) und gewannen damit einen Gutschein des Sporthauses Spachovsky, ein Paar Tennissocken und ein HEAD-Overgrip. Und gerade, weil die vierten Plätze immer wieder als „undankbar“ bezeichnet werden, konnten Jana Schnelle und Fred Stecho einen Gutschein vom „Schokolädchen“ sowie eine Kaffeetasse von Sponsor „Copy-Shop“ in Empfang nehmen. Auch nach der Siegerehrung wurde noch viel gefachsimpelt und man war sich einig, einen schönen Tennis-Nachmittag verbracht zu haben.
Bilder gibt es unter „Bildergalerie“ > „Bilder 2016“ > „Schleifchenturnier Halle